3. Dezember – Ein weihnachtliches Flaschen-Ei

Hinter Türchen Nummer drei befindet sich ein seltsames Bild – ein Ei in der Flasche.

„Na das wird ja ein einfaches Experiment“, meint der kleine Elf. „Wir brauchen nur eine Milchflasche und ein Ei.“

Doch so einfach wird es leider nicht, denn das Ei passt gar nicht in die Flasche. „Eine Möglichkeit gibt es da noch, wir müssen den Luftdruck in der Flasche verändern. Das geht am einfachsten mit heißem Wasser“, meint der alte Elf.

Gemeinsam legen die Elfen los. Ein bisschen heißes Wasser in die Flasche etwas warten und dann… SCHWUPS.

„Aber wie bekommen wir das Ei wieder heraus?“ fragt der kleine Elf.


Tipps und Tricks

Tipp 1: Nutze unbedingt ein hartgekochtes und gepelltes Ei.

Tipp 2: Fülle die Flasche bis ca. 1/3 mit heißem Wasser und schwenke die Flasche vorsichtig, damit sich die gesamte Flasche erwärmt. Gieße dann das Wasser wieder aus und setze sofort das Ei auf die Flaschenöffnung.

Tipp 3: Nutze ein Tuch oder Handschuh, damit du dir nicht die Hand verbrennst.

 


Auflösung

Frage:

Wie kommt das Ei in die Flasche und wieder heraus?

Antwort:

Durch das heiße Wasser in der Flasche wird ein Unterdruck erzeugt, und das Ei rutscht in die Flasche. Mithilfe eines Überdrucks in der Flasche (durch Hineinpusten oder Erwärmen) kann das Ei wieder hinaus befördert werden.


Erklärung

Die erhitzte Luft in der Flasche zieht sich zusammen. Da diese durch das Ei verschlossen ist, entsteht ein Unterdruck. Es ist allerdings nicht der Unterdruck in der Flasche, der das Ei hineinzieht, sondern der Luftdruck außerhalb der Flasche, der das Ei hineindrückt.

Es herrscht also ein Druckunterschied zwischen innen und außen, der sich ausgleichen will. Dabei versperrt das Ei den Weg und bewegt sich nun entsprechend den veränderten Druckverhältnissen in die Flasche hinein.

Wenn du das Ei aus der Flasche herausholen möchtest, kannst du das gleiche Prinzip anwenden. Halte dafür die Flasche nach unten und puste vorsichtig in die Flasche (Erwärmen funktioniert auch). Das Ei hebt sich etwas und lässt die Luft vorbei. Es entsteht ein Überdruck in der Flasche und das Ei wird heraus gedrückt.