20. Dezember – doppelte Kerzenflamme

„Das kann gar nicht funktionieren“, hört man einen Elf aus dem Kaminzimmer rufen. „Eine Kerze ist entweder an oder aus. Ich kann sie doch nicht zweimal entzünden.“

„Dann schau doch mal hier in das Adventskalendertürchen. Der Weihnachtsmann verrät uns da einen Trick“, entgegnet ein weiterer Elf. „Wir brauchen nur ein kleines Metallsieb.“

Der Elf stellt eine Kerze auf den Tisch, entzündet sie und hält das Sieb über die Flamme.

„Jetzt musst du den richtigen Punkt in der Kerzenflamme finden, damit du eine zweite Flamme entzünden kannst.“


Tipps und Tricks

Tipp 1: Nutze auf jeden Fall ein Sieb aus Metall.

Tipp 2: Bewege das Sieb langsam von oben nach unten durch die Flamme und versuche die Dämpfe über dem Sieb zu entzünden.

 


Auflösung

Frage:

An welcher Stelle in der Kerzenflamme lässt sich eine zweite Flamme über dem Sieb entzünden?

Antwort:

Eine zweite Flamme lässt sich entzünden, wenn das Sieb so tief in die Kerzenflamme gehalten wird, dass weiße Dämpfe entstehen.


Erklärung

In der Kerzenflamme verbrennt nicht das Wachs, sondern nur die weißen Wachsdämpfe. Damit diese Dämpfe brennen, muss die so genannte Entzündungstempereatur von ca. 200 °C überschritten werden.

Das Metallsieb leitet die Wärme der Kerzenflamme ab, die Flamme erlischt oberhalb des Siebes. Je nachdem in welcher Höhe das Sieb gehalten wird, entstehen entweder schwarze Rußdämpfe (weiter oben in der Flamme) oder weiße Wachsdämpfe (weiter unten in der Flamme). Die Wachsdämpfe sind nach wie vor brennbar.

Es kann eine zweite Flamme über dem Metallsieb entzündet werden.