1. Dezember – Die besondere Schichtung


Endlich ist es soweit. Das erste Türchen hat sich geöffnet und die Wichtel suchen verzeifelt die Anleitung für das erste Experiment aus ihrem Adventskalender.

Leider finden Sie nur einen Zettel mit den benötigten Materialien und eine Skizze von dem Versuch.

Voller Tatendrang legen die Wichtel los. Gemeinsam versuchen sie die einzelnen Flüssigkeiten (sehr vorsichtig) so zu schichten, damit sie zum Schluss das gleiche Ergebnis wie auf dem Foto erhalten. Schaffst du das auch?

Und wofür ist die Tomate?

Mhm… Was passiert, wenn du eine kleine Tomate in das geschichtete Glas gibts?


Tipps und Tricks

Tipp 1: Halte das Glas beim Einfüllen der verschiedenen Flüssigkeiten schräg und gieße langsam.

Tipp 2: Du kannst auch einen Löffel an die Glasinnenwand halten und dann langsam die Flüssigkeiten am Löffel herabfließen lassen.

 


Auflösung

Frage:

In welcher Reihenfolge müssen die Flüssigkeiten geschichtet werden? In welcher Schicht befindet sich die Tomate?

Antwort:

Honig, Milch, Wasser, Öl – Die Tomate schwimmt auf der Milchschicht.


Erklärung

Wassermoleküle sind dicht gedrängt, haben aber wenig Masse, sodass die Dichte niedrig ist. Wenn sich Stoffe (z. B. Spülmittel, Zucker, Proteine etc.) in Wasser lösen. dann drängen sich ihre Moleküle zwischen die Wassermoleküle und erhöhen die Dichte der Lösung. Ölmoleküle sind größer und nicht so dicht gedrängt, sodass Öl eine geringere Dichte hat als Wasser.

Die Tomate eine geringere Dichte als Milch aber eine höhere Dichte als Wasser. Somit schwimmt die Tomate auf der Milchschicht.