10. Dezember – Monster aus Mikrowelle

Hinter dem heutigen Türchen hat sich ein Monster versteckt – Ein Monster-Marshmallow.

„Mmhmmm. Der sieht ja lecker aus.“ Der kleine Elf ist begeistert, stellt den Teller auf dem Tisch und beobachtet das „Monster“.

Es dauert nicht lange, da ruft er entsetzt auf: „Aua, das ist ja hart wie Stein.“ Der alte Elf schaut den Elf an und sagt: „Du hast mal wieder zu lange mit dem Essen gewartet.“

Du hast das „Monster“ bestimmt auch schon mal probiert, oder? Wenn nicht, hast du heute die Gelegenheit dazu.

Lass es dir schmecken!


Tipps und Tricks

Tipp 1: Erhitze den Marshmallow auf einem Teller 30 Sekunden bei max. 800 W in der Mikrowelle und beobachte ihn dabei.

Tipp 2: Hast du keine Mikrowelle? Dann spieße einen Marshmallow auf einen Holzspieß auf und erhitze ihn langsam über einer Kerzenflamme.

Tipp 3: Der Marshmallow wird sehr heiß!

Tipp 4: Lasse das „Monster“ auf einem Teller ein paar Minuten abkühlen und beobachte. Kannst du diesselbe Beobachtung wie der kleine Elf machen?

 


Auflösung

Frage:

Wie kann es sein, dass der Marshmallow nach dem Erhitzen so hart wird?

Antwort:

In einem Marshmallow ist Luft enthalten. Durch das Erhitzen entweicht diese Luft und der Marshmallow wird nach dem Erkalten hart.


Erklärung

Die Luftbläschen im kalten Marshmallow sind klein und verändern sich nicht. Wird dieser nun erhitzt, dehnt sich die Luft im Innern rasch aus und drückt gegen die weichen „Wände“. Der Marshmallow dehnt sich aus.

Beim Abkühlen entweicht die Luft aus dem Marshmallow und er fällt in sich zusammen. Da nun keine Luftbläschen mehr enthalten sind, wird der Marshmallow hart.